Meldung: "letzte Mandatsnutzung vor mehr als 36 Monaten"

Diese Meldung erscheint, wenn eine Mandatsreferenz länger als 36 Monate nicht verwendet wurde. Hierbei handelt es sich um ein Vorgabe/Vorschrift der Banken, die besagt, dass SEPA-Lastschriftmandate nach 36-monatiger Nichtnutzung verfallen und neu mit dem Zahler vereinbart werden müssen.

Vorgehensweise, um die Meldung wieder zu entfernen:

  1. Mit dem Kunden/Zahler ein neues SEPA-Lastschriftmandat vereinbaren.
  2. Die Mandatsreferenznummer in der Zahleransicht in MSVplus verändern oder erweitern, damit ersichtlich ist, dass ein neues Mandat genutzt wird (z.B. "1234" eventuell in "1234_neu" oder "1234_2019" ändern). 
  3. Wichtig: Die Hinweismeldung wird danach trotzdem noch angezeigt!
    Wenn Sie nun einen Lastschrifteinlauf in MSVplus durchführen, erscheint bei der betreffenden Person immer noch der Hinweis "letzte Mandatsnutzung vor mehr als 36 Monaten".
  4. Klicken Sie nun bitte, wie in der folgenden Grafik dargestellt auf "ja".


    Das neue Mandat ist nun aktiv und der Lastschriftlauf kann durchgeführt werden. Ab dann liegt der letzte Einzug keine 36 Monate mehr zurück und die Meldung wird nicht mehr angezeigt.
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

0 Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu hinterlassen.